Zurück

AIKIDO Union St. Pölten

Das Training

 Training-Bilder

 

Der Trainingsbetrieb wurde mit Ende Sommersemester 2012 eingestellt.

 

Für das Training der Sektion AIKIDO der SPORTUNION St. Pölten steht am Montag, von 19.00 bis 21.00 Uhr, der Turnsaal der HBLA, Eybnerstraße 23 (hinter dem Finanzamt), zur Verfügung.

Der Weichboden der Turnhalle in Verbindung mit einer 60 m2 großen Mattenfläche bietet sehr gute Möglichkeiten, alle Techniken dieser traditionellen japanischen Kampfkunst zu üben.

Zum Aufwärmen werden Atem- und Dehnungsübungen, aber auch Falltechnik- und Zentrierungsübungen geboten.

Das Hauptgewicht der Trainingsstunde liegt bei den waffenlosen AIKIDO-Techniken. Im AIKIDO-Basistraining werden Techniken gegen standardisierte Angriffe geübt. Als Angriff werden das Fassen an Arm, Kleidung und von hinten sowie Schläge und Fauststöße angewendet. Die Techniken beruhen auf Armhebeln und Würfen, die in Haltegriffen enden können. Eine Besonderheit ist das Training im Sitzen (Suwari-Waza), sonst wird stehend geübt (Tachi-Waza).
Fortgeschrittene üben auch die freie Wahl von Verteidigung oder Angriff und die Verteidigung gegen mehrere Angreifer (Taninzu Dori).

In der großen luftigen Halle ist außerdem genügend Platz, um mit dem Schwert (Bokken) und Stock (Jo) zu arbeiten, der Umgang mit und die Verteidigung gegen diese Waffen vermittelt wichtige Bewegungsformen und das Gefühl für Distanz und Raum.

Übrigens: Es ist jederzeit möglich, ins Training einzusteigen, Jung und Alt sind willkommen.

Unser Trainer heißt Johannes Stürzer, er ist 2. Dan Aikido.

Zurück