129.) Über den Ewige Wand u. Leadership Klettersteig auf den Predigtstuhl (1278m) am 15. Juni 2001 bei Bad Goisern/Oberösterreich

 

Nebelmeer über dem Hallstätter See

Beim Aufstieg

Der Blick zum Hallstätter See und zum Dachstein (2995m)

Am Predigtstuhl

Der Blick zu den Kalmbergen (1833m)

Die Kalmberge

Der Einstieg   Am Klettersteig Der Blick zum Dachsteinmassiv

Der Dachstein

Der Ewige Wand Klettersteig

Von Bad Goisern fahre ich auf der Panoramastraße hinauf zum Berghotel (1004m). Kurz vor dem Berghotel, beim Wegweiser zum Parkplatz der Rathluck’n Hütte, stelle ich das Auto ab (ca. 920m). Um 7:20 gehe ich dann über die Wiese hinunter zum Parkplatz (ca. 860m) der Rathluck’n Hütte und von 7:25 bis 7:30 weiter zur Rathluck’n Hütte (ca.760m). Hier führt der Weg (Höhenweg zur Ewigen Wand) rechts in den Wald hinein. Es ist ein schöner, breiter Spazierweg durch den Wald. Um 7:45 bin ich beim Einstieg des Ewigen Wand Klettersteigs. Den Einstieg (ca. 795m) vor dem Tunnel kann man nicht übersehen, denn die Trittstifte auf der senkrechten Felswand sehen ganz schön wild aus. Hier mache ich eine kurze Pause um einerseits den herrlichen Dachsteinblick zu genießen, einige Male in die Tiefe zu schauen und mich mit meiner Klettersteigausrüstung zu adjustieren. Den Klettersteig der leider nur sehr kurz ist, kraxle ich von 7:55 bis 8:05 hinauf und denke mir, er ist zwar kurz aber ganz schön saftig. Mit anderen Worten er ist im unteren Teil sehr ausgesetzt und im oberen etwas nass und rutschig. Jetzt gehe ich durch den Wald weiter, bis ich um 8:15 zur Kreuzung Radsteig (ca. 875m) komme. 10 Minuten später, also um 8:25 bin ich beim Aussichtspunkt Blaschek Warte (ca. 950m). Im Wald geht es auf einem schattigen, nicht steilen Weg weiter bis zum Gipfel den ich um 9:05 erreiche.

Der Hallstätter See mit dem Dachstein (2995m)
Der herrliche Blick vom Predigtstuhl

Ich genieße bei meiner Jause den großartigen Dachsteinblick, die Aussicht auf den Sandling, den Sarstein, den Hallstätter See und den Plassen. Um 9:45 klettere ich über den Leadership Klettersteig (der Einstieg befindet sich nur 30m westl. vom Gipfelkreuz) wieder hinunter. Dieser Klettersteig ist etwas länger (3 seilversicherte Teilstücke), aber nicht so ausgesetzt wie der Ewige Wand Klettersteig. Im oberen Teil klettert man durch eine enge Felsspalte, die für eine dickere Person mit Rucksack eventuell ein Problem sein könnte. Nachdem ich im schwierigsten Abstiegsteil am Gegenverkehr (eine ganze Gruppe Jugendlicher) vorbei war, war der Klettersteig auch schon wieder zu Ende (ca.1195m). Von 10:00 bis 10:30 gehe ich durch den Wald und weiter auf der Forststraße hinunter zum Berghotel. Nach einer Stärkung gehe ich noch 5 Minuten hinunter zum Auto.

Der Einstieg Gleich nach dem Einstieg    Der "Ewige Wand Klettersteig"
Die "Engstelle" am Klettersteig Eine Jugendgruppe am Beginn des Klettersteigs   Der "Leadership Klettersteig"
 

 


  Tour 128   Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis    Tour 130Nächste Tour