135.) Vom Gr. Bösenstein (2448m) über den Dreisteckengrat auf den Dreistecken (2382m) am 13. u. 14. Oktober 2001 bei Trieben/Steiermark

2448m

Das Gipfelkreuz am Gr. Bösenstein

13. Oktober: Am Nachmittag fahre ich über die Mautstraße (ÖS 20,-) von Hohentauern hinauf bis zur Edelraute Hütte (1708m). Vom total überfüllten Parkplatz geht man nur etwa 200 Meter bis zu Hütte. Das Wetter ist super und dementsprechend viele Tagesgäste sind auf der Hütte. Um diesen Trubel zu entfliehen gehe ich von 15:40 bis 16:25, also in 45 Minuten (lt. Wegzeitangabe auf einer Tafel 1 ½ Std.), hinauf zum Gr. Hengst (2154m). Ich genieße die Ruhe, den herrlichen Rundblick und die abendliche Sonne am Gipfel, ehe ich mich um 17:30 wieder auf den Weg hinunter mache. Als ich um 18 Uhr bei der Hütte ankomme ist es schon wesentlich ruhiger. Die Tagesgäste sind weg und so wird es noch richtig gemütlich. Ich lasse mir ein ausgezeichnetes Bauernbratl mit Knödel und Sauerkraut schmecken.

2154m Der Blick vom Gr. Hengst (2154m) zum Gr. Bösenstein (2448m), III Stecken (2382m) und zur Hochhaide (2363m) Der Blick zum III Stecken (2382m) und zur Hochhaide (2363m)
Am Gr. Hengst Bösenstein, III Stecken und Hochhaide III Stecken und Hochhaide

Am Abend sitze ich in der Hütte und höre vom Nachbartisch zufällig als ein Gast einen Bericht meiner Bergtour vorliest. Ich bin neugierig und gehe zu diesen Tisch. Es stellt sich heraus, das es Johann Peham, ein Bekannter von Gerhard Jeglinger, aus Natternbach ist. Johann hat mir schon mal in mein Gästebuch geschrieben. Wir plaudern über unsere Bergtouren und alles mögliche und so wird es ganz schön spät, bis wir ins Bett gehen.

Am Gr. Bösenstein (2448m) 2350m Der Gr. Bösenstein (2448m) links und der Gr. Hengst (2154m) rechts
Der Gipfelblick Die Seekarspitze Der Dreisteckengrat

14. Oktober: Um 7:25 marschiere ich von der Hütte weg. Der Weg ist sehr schön angelegt und in keinem Abschnitt steil. Um 8:05 bin ich auf 2050m und um 8:15 am Sattel (2165m). Jetzt geht’s nur noch ein kurzes Stück zum Gipfel hinauf, den ich um 8:50 erreiche. Obwohl es etwas dunstig ist, kann ich die Aussicht auf die umliegenden Berge genießen. Vom Gesäuse bis weit ins Tote Gebirge und den Schladminger Tauern reicht der Blick. Der Dachstein und der mächtige Grimming wachsen aus dem Dunst und heben sich so von der übrigen Landschaft ab.

Der Blick über die Seekarspitze (2350m) zurück zum Gr. Bösenstein (2448m) Der Blick zum Kalbling, Sparafeld, Reichenstein, Buchstein und ins Gesäuse
Der Blick zurück Am III Stecken

Nach einer relativ kurzen Gipfelrast (bis 9:15) geht es jetzt über viel loses Gestein steil hinunter in den Dreisteckengrat hinein. Am Grat geht es einige Male so ca. 20 bis 30 Höhenmeter auf und ab – ganz schön kräfteraubend. Ansonsten ist die Gratüberschreitung sehr abwechslungsreich mit einigen schönen seilversicherten Teilstücken. Um 10:30 bin ich dann auf der Sonntagskarspitze (2350m). Hier mache ich bis 11 Uhr meine Jausenspause. Nun geht es wieder hinunter bis zur Kreuzung zum Gefrorenen See (2230m) und von 11:10 bis 11:35 wieder hinauf zum Dreistecken Gipfel (2382m). Vor hatte ich eigentlich von hier noch weiter zur Hochhaide zu gehen. Als ich jedoch sah wie tief es zur Moserscharte hinunter geht, und auf der anderen Seite wieder hinauf zur Hochhaide, habe ich mir mein Vorhaben anders überlegt. Zudem hatte ich in meiner Trinkflasche (1,5 Liter) kaum noch was drin und wusste nicht wie lange ich für den Rückweg brauchen würde. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast steige ich von 12:30 bis 12:45 ab zur Kreuzung Gefrorener See (2230m) und bis 13:00 weiter hinunter zum See (2076m). Hier ist es so schön, das ich mich 10 Minuten hinsetzte und ins glasklare Wasser des Sees schaue und die umliegende Landschaft auf mich einwirken lasse. Weiter geht es auf einem wunderschönen Wanderweg mit imposantem Blick hinauf zum Dreisteckengrat bis zur Ochsenkar Jagdhütte (1660m). Von 14:00 bis 14:25 wandere ich auf einem schattigen Waldweg zur Edelraute Hütte zurück.

2448m 2230m
Der Bösenstein

 

Der Gefrorene See

 


  Tour 134   Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis    Tour 136Nächste Tour