143.) Über den Wasserfallweg zur Heßhütte (1699m) und weiter auf den Hochzinödl (2196m) am 2. u. 3. Oktober 2002 bei Hieflau im Gesäuse

(mit Andreas Schnölzer)

Der Große (links) und der Kleine Buchstein.

Am Weg zur Heßhütte

2191m

Am Gipfel

2. Okt: Am Parkplatz bei der Brücke in Kummer (572m), nahe Hieflau,  gehen wir um 15:25 weg. Erst führt der Weg oberhalb der Enns flach durch den Wald, dann etwas steiler hinauf, vorbei am Wasserfall und weiter in Serpentinen bis zum eigentlichen, ganz schön anspruchsvollen, Wasserfallweg. Um 16:20 machen wir eine kurze Rast (ca. 1100m) und genießen den herrlichen Blick hinüber zum Gr. und Kl. Buchstein sowie zur Tieflimauer und zum Tamischbachturm. Jetzt führt der Weg steil, mit zahlreichen Seilversicherungen und über einige Leitern (vergleichbar mit dem Naturfreundesteig auf den Traunstein) hinauf. Links sind senkrecht abfallende Wände – also schwindelfrei sollte man bei der Begehung des Wasserfallweges schon sein. Um 17:00 sind wir auf ca. 1325m - wir haben den steileren Teil des Weges hinter uns. Jetzt geht’s gemütlich durch den Wald weiter. Um 17:30 sind wir bei der Kreuzung Kölblplan/Planspitze (ca. 1480m) und um 17:55 bei der Heßhütte (1699m). Die letzten 200 Höhenmeter bis zur Hütte gehen wir im Schnee. Es weht ein kühler Wind und so freuen wir uns schon auf eine gut eingeheizte Gaststube.

Der Wasserfallweg

3. Okt: Nach einem lustigen Hüttenabend und einem ausgiebigen Frühschoppen brechen wir etwas später als gewohnt – nämlich erst um 10 Uhr – auf zum Zinödl. Der Aufstieg ist hart – wir brechen teilweise durch den Schnee und die Latschen bis zu den Hüften ein. Das Wetter ist jedoch sehr schön und so „kämpfen“ wir uns weiter bis zum Gipfel. Im oberen Teil sind keine Latschen mehr und so kommen wir jetzt besser voran. Um 12 Uhr sind wir nach zwei Aufstiegsstunden am Gipfel. Die Aussicht auf die Niederen Tauern ist wunderbar. Leider ist es sehr kalt und so suchen wir uns etwas unterhalb des Gipfels einen windstillen Jausenplatz. Nach einer kurzen Rast von ca. 15 Minuten, steigen wir wieder ab zur Hesshütte. Bei der Hütte genießen wir von 13:20  bis 14:50 die wärmende Nachmittagssonne und trocknen unsere Socken so gut es geht, ehe wir wieder den Wasserfallweg hinunter steigen. Um 15:15 sind wir wieder bei der Kreuzung Kölblplan/Planspitze (ca. 1480m) und um 16:40 nach einer tollen Bergtour wieder beim Auto.

Im Hintergrund das Hochtor und die Planspitze.

Die Heßhütte

2369m

Das Hochtor

 

Das Hochtor (2369m) und die Planspitze (2117).

Hochtor und Planspitze

Der mühsame Aufstieg zum Zinödl. Die letzten Meter vor dem Gipfel. Am Gipfel des Hochzinödl (2191m).
 

 


  Tour 142   Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis   Tour 144Nächste Tour