147.) Hoher Sonnblick (3106m) am 6. und 7. August 2003 bei Rauris in Salzburg

(mit Jeglinger Gerhard, Schnölzer Andreas und Seyr Erwin)

Der Hohe Sonnblick 3106m.

Der Sonnblick

Das Observatorium am Sonnblick.

Der Gipfel

Mi 6.8.: Über eine Mautstraße (Euro 9,-) geht es hinauf zum Parkplatz. Nachdem wir uns adjustiert haben (die Rucksäcke sind diesmal angenehm leicht) wandern wir von 13:30 bis 13:50 in den Talschluß des Rauristals. Beim Naturfreundehaus (1596m) in Kolm Saigurn genießen wir die wohlschmeckende Küche. Von 16:00 bis 16:42 gehe ich "sportlich" hinauf zur Neubau Hütte (2176m). Gerhard kommt 10 Minuten später an. Andi und Erwin erreichen die Hütte 20 Minuten nach mir. Die Hütte und die Wirtsleute sind sehr gemütlich (obwohl erst 1996 neu errichtet und vermutlich viele Tagesgäste). Auch das Essen schmeckt ausgezeichnet. In der Nacht gibt es heftigen Regen und auch Hagel.

 

Das Naturfreunde Haus in Kolm Saigurn - 1596m. Die Neubau Hütte - 2176m. Kurz nach der Rojacher Hütte.
Das Naturfreunde Haus

 

Die Neubau Hütte

 

Der Weg zum Gipfel

 

Die Rojacher Hütte - 2718m.

Die Rojacher Hütte

Erwin am Gipfelgrat. In exponierter Lage.

Der Gipfelgrat

Am Grat

 

Im Hintergrund das Observatorium. Das Kleinfleißkees. Das Goldbergkees
Kurz vor dem Gipfel Der Blick nach Westen Die letzten Meter

 

Do 7.8.: Um 7:30 (vom Sonnblick ist nichts zu sehen) geht's los. Wir verlassen die Hütte und wissen, dass wir 200 Meter oberhalb der Hütte im Nebel sind. Die Wettervorhersagen sind jedoch sehr gut und so lassen wir uns auf ein weiteres Berg-Abenteuer ein. Der Weg ist sehr schön angelegt und so erreichen wir ohne besondere Mühen um 9 Uhr die bereits völlig im Nebel liegende Rojacher Hütte (2718m). Nach einer kurzen (es ist kalt) "Radler-Stärkung" steigen wir um 9:20 im Nebel weiter über eine sehr schöne und anspruchsvolle "Gratpartie" hinauf zum Gipfel des Hohen Sonnblick (3106m). Von 10:45 bis 12:00 machen wir im Zittelhaus am Gipfel des Hohen Sonnblick unsere Mittagspause. Das Wetter wird jetzt immer besser und so können wir die Aussicht auf die umliegenden Berge doch noch genießen. Um 13:00 erreichen wir wieder die Rojacher Hütte. Nach einer kurzen Rast geht's von 13:15 bis 14:15 wieder hinunter zur Neubau Hütte. Wir halten uns nicht lange auf, denn wir freuen uns schon auf den gemütlichen Gastgarten beim Naturfreunde Haus in Kolm Saigurn. Von 14:35 bis 15:20 steigen wir über den gemütlichen Wanderweg ab zum Naturfreunde Haus. Hier genießen wir noch einmal die gute Salzburger Küche (Kasnockn), ehe wir von 16:45 bis 17:00 zum Parkplatz hinunter wandern.

 

Der Blick vom Gipfel

 


  Tour 146   Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis   Tour 148Nächste Tour