154.) Steinernes Meer - Schönfeldspitze (2653m) von 7. bis 9. September 2009

(mit Gerhard Jeglinger)

Am Südanstieg zum Breithorn Am Südansteig zum Breithorn Am Breithorn

 

Am Sommerstein Am Schönegg Am Gipfel der Schönfeldspitze

 

Wegzeiten Montag 7.9.2009 (Gesamt 04:55):

00:45 Parkplatz Sandten (1130m) – Abzweigung Südanstieg Breithorn (1445m)

01:10 am Weg 413 in Richtung Saalfelden (falscher Weg) bis 1200m und retour

01:10 Abzweigung Südanstieg (1445m) – Wandfuß Breithorn (1895m)

01:15 Wandfuß Breithorn (1895m) – Gipfel Breithorn (2504m)

00:35 Gipfel Breithorn (2504m) – Riemannhaus (2130m)

Bei herrlich kühlem Wetter gehen wir vom Parkplatz auf einer Forststraße hinauf bis zur Abzweigung zum Südanstieg Breithorn. Schnell entschließen wir uns, leider ohne genau zu schauen, über den Südanstieg erst auf das Breithorn und dann zum Riemannhaus wieder abzusteigen. So erwischen wir den Weg 413 in Richtung Saalfelden. Nach einer 1/2 Std kommt uns die Sache nicht mehr ganz geheuer vor (es geht immer weiter hinunter statt hinauf) und wir drehen um und gehen wieder hinauf zur Abzweigung (1445m). Jetzt sehen wir auch wo’s richtig gewesen wäre. Naja, der Weg ist ja das Ziel. Erst geht’s durch Latschen und dann in einer sehr schönen leichten Kletterei (etwa I/II) hinauf zum Gipfel. Wir werden für die Mühen des Aufstiegs mit einem wunderbaren Blick auf die Hohen Tauern belohnt.

Wegzeiten Dienstag 8.9.2009 (Gesamt 05:05):

00:20  Riemannhaus (2130m) – Sommerstein (2255m)

00:30 Sommerstein (2255m) – Schönegg (2390m)

00:25 Schönegg (2390m) – Wurmkopf (2450m)

01:10  Wurmkopf (2450m) – Schönfeldspitze (2640m)

01:20  Schönfeldspitze (2640m) – Buchauer Scharte (2270m)

01:20 Buchauer Scharte (2270m) – Riemannhaus (2130m)

Bei frischen 3°C und Sonnenschein verlassen wir am Morgen das Riemannhaus. Schnell kommen wir auf einem schönen Weg hinauf auf den Gipfel des Sommerstein und genießen wieder die Aussicht hinüber auf die Hohen Tauern. Vom Gipfel geht’s dann einige Meter hinunter ehe wir zum Schönegg aufsteigen. Den Namen hat dieser Berg wirklich verdient – die Aussicht ist beeindruckend. Über den Wurmkopf steigen wir dann in einer leicht anspruchsvollen Kletterei (Konzentration ist bei diesem Geände gefragt) hinauf zur Schönfeldspitze. Hier steht ein bemerkenswertes Gipfelkreuz – eine Madonna mit dem gekreuzigten Jesus. Nach einer kurzen Jausenpause steigen wir langsam hinab zur Buchauer Scharte. Von da geht’s über einen schönen Weg durch die Karstlandschaft des Steinernen Meers zurück zum Riemannhaus.

 

Wegzeiten Mittwoch 9.9.2009 (Gesamt 01:20):

01:20 Riemannhaus (2130m) – Parkplatz Sandten (1130m)

Da mein rechter alter Bergschuh am Dienstag Nachmittags das zeitliche gesegnet hat (die Sohle hat sich halb gelöst – ich gehe als hätte ich Flip-Flops an) steigen wir am Morgen von Riemannhaus ab und genießen den tollen Weg mit den vielen betonierten Stufen hinunter zum Parkplatz.


  Tour 153   Vorherige Tour     StartseiteStartseite      InhaltTourenverzeichnis   Tour 155Nächste Tour