Geboren:

Grösse:

Augenfarbe:

Eltern:

Beruf:

Anfänge:

Filmpreis:



3. Juli 1969 in München

178 cm

grün

Wolfgang u. Elisabeth, geb. v. Molo

Schauspieler

Seit dem 10. Lebensjahr vor der Kamera

Bester Darsteller in: "Kleine Haie"
(mehr » [Filmografie])




Gedeon Burkhard wurde am 3. Juli 1969 in München geboren. Schule war für ihn immer Nebensache - mehrfach flog er wegen schlechten Benehmens raus. Zum ersten Mal in der dritten Klasse, weil er für seine Mitschüler ständig den Alleinunterhalter mimte. Seine Odyssee durch verschiedene Lehranstalten führte ihn auch auf eine englische Rudolf-Steiner Schule. Mit acht Jahren war für ihn klar was er werden wollte: Schauspieler. Dieser Beruf hat in seiner Familie bereits Tradition. Sein Urgroßvater war der erste "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen und auch seine Mutter, Liesel von Molo ist Schauspielerin.



Durch die Vermittlung einer Familienfreundin stand er mit zehn Jahren zum ersten Mal für einen Fernsehfilm vor der Kamera. Zu seiner wichtigsten Arbeit aus der Zeit als Kinderstar zählt "Blut und Ehre - Jugend unter Hitler". Ein Film, der mit vieln Preisen ausgezeichnet wurde und auch im Ausland Anerkennung fand. Als Teenager nahm Burkhard Tanzunterricht. Seine Balletkarriere wurde allerdings durch einen Knöchelbruch vorzeitig beendet.

Er hat in zwei der erfolgreichsten deutschen Kinofilme mitgespielt: "Kleine Haie" und "Abgeschminkt". In diesem Jahr haben wir ihn im TV (Superfire) gesehen und erwarten demnächst ein weiteres Auftreten in "YU".

Gedeon Burkhard liebt seinen 72er Pontiac, edle Anzüge, trokene Martinis, den Witz von Harald Schmidt und Windsurfen.


Quelle: SAT1