www.die-abtreibung.at.tf

 

DIE SCHÖNEN BRIEFE DES
Mag.
DIETMAR FISCHER
und eine DROHUNG!

hli dietmar fischer

 

Brief an die MA 15 Gesundheit --> Brief an potentielle Gläubiger der LUCINA --> Email an die Anzeigenabteilung der KRONENZEITUNG -->

... und obwohl Fischer die Klinik LUCINA mit seinen unsauberen und geschäftsschädigenden Methoden in den Konkurs treiben konnte, ist ihm das noch immer nicht genug: auf dem Tisch in der Klinik LUCINA, die derzeit geräumt wird und in der Fischer offenbar aus- und ein geht, wann immer es ihm beliebt, fand sich vor einigen Tagen diese deponierte Drohung:  

 

                      

Am 2. Juni 2004 wird Inventar und Instrumente der Klinik zur Versteigerung gelangen. Einer der Hauptinteressenten ist Dietmar Fischer/HLI. Zweck: Ein "Baby-Holocaust-Museum" soll errichtet werden!

Befürworterinnen der Fristenregelung in Österreich und die ProtagonistInnen der Kampagne für die LUCINA Klinik und gegen die radikalen Abtreibungsgegner - die SLP - hat eine Protestaktion gegen diese Intention der Errichtung eines Baby-"Holocaust"-Museums gestartet und verlangt auch die Sperre des "Lebenszentrums" wie des "Addams Frauengesundheitszentrums" von Dietmar Fischer. Weiterhin werden Frauen über das Telefon-Branchenbuch in Fischers "Beratungszentren" gelockt und dort auf die schon ausführlich beschriebene Terror-Art zwangsbehandelt, festgehaltenund eingeschüchtert!

Schließen Sie sich der Protestaktion an und unterschreiben Sie die Protestresolution an die Bezirksvertretung des 2. Bezirkes!

zurück

Home