Cork University College

       Cork Zentrum                University College

Cork Gaol Gefängnis
           Cork Gaol (Gefängnis - Museum)

Zellenblock Cork Stadtrand
Zellentrakt     Cork Stadtrandidylle

Cork Park Church Torbogen Moderne Kirche
   Park    Welche ist nun die Church of Ireland? *g*
 
Cork, der Startpunkt unserer Irlandreise, begrüßte uns gleich mit einem Temperaturschock. Von sommerlich österreichischen Temperaturen gabs am Flughafen von Cork gleich mal einen Dämpfer auf irische 15 Grad. Möglicherweise auftretenden Schnupfen macht aber bald die gesunde Meeresluft wieder zunichte ... Nach unserer Ankunft, fuhren wir mit dem Bus ins Zentrum, wo uns ein Taxi direkt zur B&B-Unterkunft brachte, die wir schon über Internet reserviert hatten und sich als ganz adrett herausstellte. Hier machten wir auch erstmals Bekanntschaft mit dem besagten "Irish breakfast" mit "black pudding" (= kein Schokopudding *g*) scrambled eggs, Würsteln, Toastbrot, Cerealien, etc ... mhhh, lecker.

Im Zentrum von Cork, nahe der St. Patrick Street herrscht ständig reges Treiben. In den Randbezirken bekommt man den Eindruck, dass diese Stadt in der Vergangenheit nicht unbedingt von Wohlstand gesegnet war. Hier sind die Strassen eng, die Häuser wirken eher klein und sparsam.

Es lohnt sich jedenfalls die Walkman-Tour durch das Cork Gaol Gefängnis zu machen, wo man Details über das Schicksal einiger Insassen erfährt. Als Student ist natürlich ein Abstecher auf das University College unvermeidbar, wo man in der Cafeteria einen Happen zu sich nimmt und den Campus näher begutachtet.

Für das nächtliche Vergnügen hat Cork ein paar Pubs zu bieten, die aber recht zeitig zusperren. Wer länger ausgehen will läßt sich am besten zu einem der Night Clubs lotsen (=normale Disco), wo man für ein paar Euro Eintritt bis in den frühen Morgen aktiv sein kann. Das Fortgeh-Mekka ist Cork aber bestimmt nicht =)