18.07.2004

Ravens II vs. Vienna Bulldogs

Bulldogs gewinnen gegen die Ravens (naja, was sonst?)

Erfreulich wie die Anzahl der Spieler beim letzten Heimspiel war der Beginn der Partie. Nur ein Run konnte von der Line-Up Takashima, Wachter, Hoda erzielt werden, während den Ravens gegen Wild Thing Jorgo (der nach vielen Partien mit den Indians nun für die Bulldogs am Tullner Mound stand) gleich drei gelangen. Da Klaus "Slowhand" Hetsch auch im zweiten Inning nur einen Run hinnehmen mußte, kann er sich immerhin damit trösten, keinen Loss angeschrieben zu kriegen.
Die spannende Phase endete im vierten Inning. Vielen Walks folgte ein erneuter Pitcherwechsel, weitere Walks gemischt mit Hits und Balks (die vollkommen zurecht gegeben wurden) läuteten ein Debakel ein. Keine Ahnung, wieviele Runs die Bulldogs da machten, aber es waren genug. Die Ravens erfingen sich zwar in der Endphase und konnten dann mit Marc Swoboda am Mound auch noch ein 1-4-3 Double Play und das letzte Inning mit drei Strikeouts verbuchen, aber die Defense der Bulldogs brachte den Vorsprung sicher über die Runden. The Big Wachter hat damit drei Wins in den letzten drei Starts und ein Complete Game mehr auf dem Konto.

Das Wetter war superheiß (endlich). Die Zuschauer ziemlich viele und schön laut. Die Umps waren ok (bis auf den Bodenaufstrike, die schwankende Strikezone und der Tatsache, dass der Plateumpire sich manche Calls vom Baseumpire wegnehmen ließ).