11.07.2004

Ravens vs. Schwechat Blue Bats

11:1 (6 Inn.), 13:2 (6 Inn.)

Langsam aber sicher scheint sich ein wenig Spaß im Tullner Baseballverein breit zu machen. Vor dem Spiel gab es eine interne Abstimmung über das Spielergebnis, die mit 4:0 einstimmig für zwei Siege ausfiel.
Die Umsetzung dieses Ziels war aber nicht so leicht, wie die Ergebnisse den Eindruck hinterlassen mögen. Im ersten Spiel konnten die Ravens im 2. Inning den ersten Run nur mit Glück machen, da sich der Ball bei einem Wurf auf 3 von der Base ins Dead Territory verabschiedete. Mit drei Runs und zwei Runs in den nächsten Innings freuten sich die Ravens über vermeintliche 4 Runs im 5. Inning zum 10:0 Shutout, doch irgendjemand hatte sich verzählt, und daher mußte Gawein Bruckner leider doch noch einen Run hinnehmen.

Der Pitcher der Tullner ließ auch im zweiten Spiel keine Gnade walten und auch hier nur zwei Runs zu. Dabei wurde er von einer guten Defense unterstützt, die auch im Outfield sichere Outs machte. Das war leider bei den mit lediglich 9 Spielern anwesenden Blue Bats nicht immer der Fall, und so zogen die Ravens ab dem zweiten Inning wieder kontinuierlich Run um Run davon.
Offensiv Highlight ein Home Run von Brett Cumiskey zum 1:1.

Das Wetter war diesmal nicht so toll, aber auch nicht ganz so schlecht wie am Tag davor.
Vielen Dank an die Zuschauer für die tolle Unterstützung und an die Blue Bats für zwei faire Spiele.

Mit der längsten BBL-Winning streak der Vereinsgeschichte sind die Ravens damit überraschenderweise auf den 4. Platz vorgestoßen.