22.08.2004

Ravens vs. Jumpin Chickens Wels


Ravens gehen in Wels unter (4:8 und 4:5)

Kein Glück gegen andere Vögel in den letzten Partien der Meisterschaft für die Tullner. In der ersten Partie gingen fünf Runs im dritten Inning an die Chickens (zum 2:7) und davon konnten sich die Gäste nie erholen.
Das zweite Spiel blieb insgesamt sehr spannend und wurde auch erst spät entschieden.

Die Offense war durchgehend schwach, die Defense machte einige unsichere Plays und kam mit der (Fake) Bunt - Steal - Strategie der Welser nicht zurecht. Auch das extrem kurze Center- und Rightfield war nicht nach dem Geschmack der Tullner.

So bleibt lediglich das Highlight des Tages aus Tullner Sicht zu berichten: Im vierten (oder dritten) Inning des zweiten Spieles waren zwei Chickens auf den Bases zwei und drei, als der Schlagmann einen normalen Flugball ins Leftfield schlug, den Thomas Krutzler sicher fing und mit einem Wurf zu Martin Lahsnig auch den Läufer von der zweiten Base, der sich unvorsichtigerweise zu weit von der Base entfernt hatte, ins Out schickte. Doch damit nicht genug, der Läufer von der dritten Base versuchte, die Situation auszunutzen, wurde aber von der Kombination Lahsnig - Thomas Lang (C) erfolgreich daran gehindert.
Das ist vermutlich das erste Triple Play in der Vereinsgeschichte und sicher das erste offiziell in einer Meisterschaft erzielte.